Kreiseigenes Förderprogramm

Aktuelle Information

 

Das Förderprogramm soll auch in 2017 weiterlaufen

Antragsstellung ist voraussichtlich ab 01. April 2017 wieder möglich!

Bitte beachten Sie, dass die Anträge immer vor Durchführung der Maßnahmen schriftlich bei der Kreisverwaltung Mainz-Bingen eingereicht werden müssen.  Im Jahr 2017 wird weiterhin die Richtlinie 2016 gültig sein.

Wichtig zu beachten:

beim Heizungstausch: Austausch von Heizungsanlagen gegen Brennwerttechnikanlagen sind ausschließlich als kombinierte Heizungsanlage auf Basis Erneuerbarer Energien und fossiler Energieträger förderbar.

bei der Auswahl der Dämmstoffe: möglicher Zusatzbonus für die Verwendung von Dämmmaterialien aus Nachwachsenden Rohstoffen.

beim Ausfüllen des Förderantrages: Die beantragte Gesamtinvestitionssumme darf max. 5 % über der Gesamtsumme der eingereichten und geprüften Angebote liegen.
Bitte achten Sie auf beim Ausfüllen auf Vollständigkeit.

 

"Energieeffiziente Gebäudesanierung"

Seit 01. April 2015 gibt es das kreiseigene Förderprogramm, das allen BürgerInnen des Landkreises - zusätzlich zu bestehenden Bundes- und Landesmitteln -  zur Verfügung steht. Gefördert werden energetische Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden im Bestand mit Bauanzeige bis zum 01.02.2002, die sich im Landkreis befinden. Antragsberechtigt sind Eigentümer von Ein- und Zweifamilienwohnhäusern mit max. 2 WE sowie Wohnungseigentümergemeinschaften.
Unter Einhaltung der:

können Sie mit folgenden Antragsformularen Ihren Zuschuss beantragen.

  • das Formular für den Förderantrag 2017 wird eingestellt sobald das Förderprogramm wieder geöffnet ist (voraussichtlich Anfang April) 

    Hinweis: Antragstellung vor Beginn der Maßnahme und die beantragte Gesamtinvestitionssumme darf max. 5 % über der Gesamtsumme der eingereichten und geprüften Angebote liegen.

Bitte speichern Sie die ausfüllbaren Anträge lokal auf Ihrem Rechner und füllen Sie danach aus!

Weitere Unterlagen

Flyer; Plakat


Die Richtlinie orientiert sich an den jeweils gültigen Bestimmungen zum Förderprogramm "Energieeffizient Sanieren" (430;151/152) der KfW und zum MAP des BAFA!

Newsletter

Anfrage